Archive for Mai, 2009

Spiel ohne Grenzen

spielende KatzeEin Grund, warum das Zusammenleben mit Katzen so interessant und erfreulich ist, ist ihr ausgeprägtes Spielverhalten. Darin sind sie an Phantasie und Ausdauer nicht zu übertreffen. Die banalsten Gegenstände werden plötzlich zum Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit und muss von allen Seiten erforscht, gejagt oder bekämpft werden. Und dabei sind es nicht die im Tierhandel angebotenen Katzenspielsachen, sondern zufällig herumliegende Dinge wie Kartons und Schachteln, zusammengeknüllte Papierkugeln, Zopfhalter, Wollfäden, Blätter von Bäumen oder Balkonpflanzen, die der Wind hereingeweht hat, Fliegen oder andere Insekten, Staubwedel, Puppen und Plüschtiere, Tischtennisbälle, Schraubverschlüsse von Flaschen, kurz: alles was sich bewegt oder durch andere Eigenschaften ihre Neugier erregt.

Im Spiel trainieren Katzen ihre von der Natur großzügig mitgegebenen Reflexe und ihre Motorik, können dabei überschüssige Kraftreserven loswerden und – obwohl es meist überhaupt nicht danach aussieht – lernen sie dabei und erweitern ihre Intelligenz. Und obwohl oder gerade weil es beim Spiel keinerlei Regeln oder Ziele gibt, überrascht uns die Katze mit ihrer Ernsthaftigkeit, mit der sie ein bestimmtes Spiel verfolgt.

Von unseren Katzen hat jede ein bestimmtes Lieblingsspiel, das ihr auch nach dem hundertsten Mal immer noch Freude bereitet. Beim Spielen kann man an der Art und der Intensität mit der jede Katze ein Spiel betreibt, den Charakter und die Intelligenz der Katze erkennen. Manche spielen am liebsten mit anderen Artgenossen Fangerle, andere machen richtige Kunststücke beim Klettern, manche jagen stundenlang einem kleinen Ball hinterher und für einige ist es die größte Herausforderung, sich durch jeden Spalt und in jedes Loch zu zwängen. Das kam vielleicht daher, dass wir mal in verschiedenen Ecken kleine Leckerlis versteckt hatten, um zu sehen, welche Katze sie am schnellsten findet. Wer das war, kann man ja gut an seinem dicken Bauch erkennen. Wir haben schon seit einiger Zeit mit den Leckerlies aufgehört, aber ein Kater versucht immer noch durch jede Öffnung zu gelangen! Das Verhalten der Katze (siehe Video) kennen wir auch zu gut!

Update: Vor kurzem habe ich doch glatt eine Katze bei uns beobachten können, die sich in eine Dose zwengen wollte. Wir haben die Dose natürlich sofort weg genommen. Wie das Creatin aber in unser Katzenabteil kam, wissen wir bis heute nicht. Update Ende.

Wir wissen nicht, ob das noch vertretbar ist, deshalb wäre es schön, wenn Sie uns ernsthaft ihre Meinung zu diesem Verhalten mitteilen würden. Vielleicht befindet sich unter Ihnen auch ein Katzenpsychologe, der uns einen Tipp geben kann, wie wir unseren Kater von seinem Einzwäng-Zwang wieder erlösen können, denn erst heute wieder hat er versucht sich durch eine Rolle Klopapier zu zwängen und dabei das ganze Bad verwüstet.

Advertisements

Comments (1) »

Katzen lieben Matratzen

schlafende Katze auf StoffUnser Tierheim konnte nun endlich die lang geplante Erweiterung zur artgerechten Unterbringung unserer lieben Katzen vornehmen. In dem neuen Katzenhaus wurden insgesamt 3 neue Räume in Südlage für die Stubentiger eingerichtet, in denen sie nicht nur den ganzen Tag die neue warme Atmosphäre genießen können, sonder auch außer Hör- und Sichtweite der Hunde sind.

Bei der Ausstattung der Räume, in denen jeweils bis zu 10 Katzen untergebracht werden können, wurde ebenso viel Wert auf Kletter- und Bewegungsmöglichkeiten als auch auf individuelle Schlaf- und Rückzugsmöglichkeiten  gelegt. Dazu haben viele freiwillige Helfer in allen Räumen ein stabiles Klettergerüst vom Boden bis zur Decke aus Holzbalken (parkett-schleifen) angefertigt. Darin gibt es in verschiedenen Höhenlagen eingebaute Höhlen und Schlafplätze, die mit Matratzen ausgelegt sind, damit es auch so richtig gemütlich wird. Jede Katze hat auch schon ihren Lieblingsplatz darauf gefunden.

Damit die neuen Matratzen länger halten und auch leichter zu reinigen sind, sind wir auf die glänzende Idee gekommen, sie mit robusten Markisenstoffen zu beziehen. Diese Stoffe sind sehr reißfest und zudem noch wasserabweisend. Dadurch werden die Matratzen nicht zerkratzt und falls die lieben Katzen doch mal das Katzenklo nicht finden oder ihr Revier markieren müssen, lassen die strapazierfähigen Stoffe die Ausscheidungen nicht durchsickern.

Cat MattressBisher mussten wir alle paar Wochen die Matratzen der Schlafplätze erneuern, vor allem im Katzen-Kindergarten. Hier hinterlassen die Kleinen überall ihre Pfützchen bis sie endlich stubenrein werden. Wir hatten schon versucht, die Matratzen mit Gummimatten zu schützen, was aber nichts half, da die Kleinen dann nicht mehr darauf schlafen wollten. Aber auf den neuen Schlafplätzen mit den Stoff überspannten Matratzen fühlen sie sich richtig wohl. Hier können Sie toben und kratzen, spielen und schmusen und wenn mal was daneben geht, lässt es sich mit einem feuchten Tuch ganz einfach wieder wegwischen. Das schönste dabei sind noch die leuchtenden frischen Farben. Für die Katzen sind diese zwar nicht so interessant, aber uns macht es dadurch noch mehr Freude in den neuen Räumen für unsere Katzen zu sorgen.

Comments (5) »